18. August 2016

Wenn du nur 10 deiner Bücher behalten dürftest, welche wären es?

Hallo, ihr Lieben!

Heute startet für mich endlich mal wieder ein grandioser Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria, an dem ich sehr gerne teilnehmen möchte. Diese Aufgabe ist wunderbar und zugleich schrecklich, denn wie soll ich mich für nur 10 Bücher entscheiden, wenn ich eigentlich viel mehr behalten wollen würde, wenn ich könnte. Meine Lieblingsbücher variieren immer mal wieder und ständig kommen neue dazu. Daher sähe die Liste in ein paar Wochen wahrscheinlich schon wieder ganz anders aus. Wenn ich nur 10 meiner Bücher behalten dürfte, würde ich diese Auswahl treffen…




Harry Potter und der Halbblutprinz – Joanne K. Rowling

Für diese Aufgabe wähle ich den sechsten Band dieser wunderbaren und wirklich einzigartigen Bücher, denn es hat mich am meisten berührt. Wenn ich davon ausgehe, dass ich nur 10 Bücher wählen darf, dann muss gerade eine Katastrophe geschehen sein oder wird noch geschehen. Harry Potter und der Halbblutprinz verleiht Kraft und Mut und dennoch kann man sich fallen lassen.


Der Herr der Ringe – J. R. R. Tolkien

Als zweites entscheide ich mich für diesen Klassiker, der mir gerade unglaublich ans Herz wächst, nachdem ich mich nach Jahren nun endlich dazu entschlossen habe, die gesamte Trilogie zu lesen und zwar bis zum Schluss. Ich gebe zu, dass ich noch nicht weit gekommen bin – Seite 200 – aber das liegt vor allem an der mangelnden Zeit.


Tintenherz – Cornelia Funke

Natürlich wähle ich auch ein Buch über Bücher und über das Lesen und welches kommt da nicht besser in Frage als Tintenherz, in dem es um die wunderbare Welt der Bücher geht. Die Protagonisten haben die Macht, Gegenstände und Personen aus Geschichten herauszulesen und die Tintenwelt ist für mich immer noch wunderschön. Hier kann ich mich wegträumen.


Eragon – Christopher Paolini

Diesen Roman habe ich schon lange nicht mehr gelesen und ich brenne für die Geschichte. Genau aus diesem Grund, weil ich es schon ewig nicht mehr gelesen habe, wähle ich es aus.




Das Schicksal ist ein mieser Verräter – John Green

Eine tiefgründige, bewegende, lustige, aber vor allem traurige Geschichte, die mich unglaublich mitgenommen hat. Das Thema ist schwierig, doch ich habe nicht das Gefühl, dass der Autor abgehoben ist. Für mich erscheint die Geschichte so unglaublich real.


Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – Jonas Jonasson

Nie zuvor habe ich eine so witzige und zugleich ernste Geschichte gelesen. Die Charaktere sind jeder für sich schon sehr skurril, aber dennoch habe ich sie sofort in mein Herz geschlossen. Auch Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand ist meine erste Wahl.




Der Schwarm – Frank Schätzing

Dieses Buch ist von einem ganz anderen Kaliber als die bisher ausgewählten für meine Liste. Der Schwarm ist ein wissenschaftlicher Roman mit viel Biologie und Mikrobiologie, was mich in der Schule nun so gar nicht begeistern konnte. Aber dieser Roman hat mich absolut umgehauen und es ist wahrhaftig ein riesiger Schinken, der seine Zeit braucht. Aber jede einzelne Minute ist es wert, genutzt und aufgeopfert zu werden für diese Geschichte.




Die Bücherdiebin – Markus Zusak

Eine Geschichte zur Zeit des Nationalsozialismus. Eine bewegende Geschichte der kleinen Liesel, die beginnt, Bücher zu stehen aus dem Haus des Bürgermeisters. Ich habe Die Bücherdiebin bereits unzählige Male gelesen und jedes Mal war ich wieder einmal überwältigt von der Macht der Worte, die der Autor so gezielt einsetzen kann.


Die Tribute von Panem – Suzanne Collins

Ja, natürlich darf auch dieses Buch niemals fehlen auf einer solchen Liste von mir. Die Tribute von Panem liebe ich über alles. Katniss Everdeen ist eine unglaublich starke und mutige Protagonistin, dass ich mir manchmal wünsche, selbst so zu sein. Und jeder der sagt, Bücher prägen den Leser nicht, der belügt sich selbst. Wunderbare Bücher bleiben immer im Herzen und die Charaktere werden immer wieder in Erinnerung gerufen bei schwierigen Situationen. Ich merke es selber an mir. Wenn ich glaube, eine Situation nicht meistern zu können, dann denke ich an einen meiner Lieblingscharaktere und überlege, was er oder sie in diesem Falle getan hätte.


Arkadien erwacht – Kai Meyer

Da ich der Meinung bin, Kai Meyer ist ein unglaubliches Schreibtalent, besitze ich sehr viele Bücher von ihm, die ich alle grandios finde. Doch eine Reihe hat es mir besonders angetan. Arkadien erwacht ist der erste Band und um die Geschichte zu verstehen, kommt auch dieser Band auf die Liste meiner 10 Bücher.


Welche 10 Bücher landen auf eurer Liste?

Kommentare:

Franziska S.

Harry Potter und Tintenblut liegen noch auf meinem SuB. Die Tribute von Panem stehen noch auf meiner "Euch kaufe ich auch noch irgendwann"-Liste :-D

Mein Beitrag

Liebe Grüße
Franzy

Aleshanee Tawariell

Hi!

Ja, da sind ein paar tolle Bücher dabei!
Harry Potter ist ja auf fast jeder Liste zu sehen, und auch auf meiner eigenen ;)

Von Tintenherz und Herr der Ringe bin ich ebenfalls ein Riesenfan! Dagegen hat mir Eragon gar nicht gefallen, hab schon den ersten Band nach 200 Seiten abgebrochen ...

"Der Schwarm" ist schon eine zeitlang her, aber ich kann mich erinnern, dass ich es zwischendurch etwas langatmig fand, insgesamt aber eine ganz tolle Geschichte war!

Arkaden mag ich auch gerne - bin ja ein Kai Meyer Fan - aber das Wolkenvolk oder Merle fand ich besser :)

Und "Die Bücherdiebin" wartet noch auf meinem SuB ^^

Liebste Grüße, Aleshanee
Meine Top Ten Liste

Aleshanee Tawariell

PS: Und ich folge dir direkt mal ;)

Marie

Liebe Franziska,

du musst „Harry Potter“ auf jeden Fall lesen. Die Bücher sind so unglaublich toll. Und auch Panem ist wahnsinnig gut. Die Filme kann ich dir ebenfalls sehr empfehlen.

Liebe Grüße
Marie

Marie

Liebe Aleshanee,

ich freue mich sehr über deinen Besuch und schaue auch gerne gleich mal bei dir vorbei.

Dass „Der Schwarm“ etwas langatmig ist an einigen Stellen stimmt, doch dafür ist die Geschichte einfach klasse und einwandfrei recherchiert. Es sind so viele kleine Details vorhanden, dass man beim ersten Lesen gar nicht alles begreifen kann.

Ich bin gespannt, was du zu „Die Bücherdiebin“ sagen wirst, wenn du es gelesen hast.

Liebe Grüße
Marie

Lottasbuecher

Hey :D
Also das ist eine schwierige Aufgabe. Eines der Bücher, die du genannt hast, würde ich auch auf meine Liste packen und zwar "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". Außerdem würde ich "Der Gefangene von Askaban" aus der Harry Potter Reihe mitnehmen. Dann kommt noch "Zwei an einem Tag" mit und "Paris, du und ich" von Adriana Popescu. Der Rest.. da müsste ich mal nochmal eine Nacht drüber schlafen. ;)

Liebst, Lotta

FiktiveWelten

In meine Auswahl ist Harry Potter nicht geflutscht .. ;o)

Meine Liste.

Beste Lesegrüße
FiktiveWelten

Marie

Liebe Lotta,

„Zwei an einem Tag“ gefiel mir leider nicht so gut. Weder als Buch, noch als Film. Die Geschichte fand ich sehr langatmig und das Ende habe ich zunächst gar nicht verstanden. Es war so abrupt...

Liebe Grüße
Marie

Marie

Liebe FiktiveWelten (kann man dich so nennen?),

das geht ja gar nicht. Kein Band von „Harry Potter“ ist bei dir auf der Liste zu finden? Nein, Spaß beiseite. Es ist natürlich jedem selbst überlassen, sich seine eigene Liste zusammenzustellen. Aber da schaue ich gleich mal bei dir vorbei, was du stattdessen genommen hast.

Liebe Grüße
Marie

suey @ kinda bookish

Liebe Marie, das ist eine großartige Auswahl. Bei Harry Potter ist glaub ich die Mehrheit aller Bücherliebhaber mit dabei. Herr der Ringe liebe ich auch. Das Schicksal ist ein mieser Verräter hingegen will ich nie nie nie wieder lesen. Der Heulkrampf beim und nachdem lesen war alles andere als schön.
Mir fiele so eine Liste aufzustellen echt schwer, weil man schließlich 10 Bücher finden müsste, die man immer und immer wieder lesen möchte. Deswegen versuche ich mich erst gar nicht daran :D

Liebe Grüße & einen schönen Sonntag,
Susanne

Marie

Liebe Susanne,

ich lese meine Bücher sowieso immer mehrmals und bei manchen, wie zum Beispiel „Harry Potter“ habe ich immer das Bedürfnis, sofort wieder von vorne zu beginnen.

Liebe Grüße
Marie

Schreibe einen Kommentar