28. August 2016

Mein neues Bewertungssystem


Hallo, ihr Lieben!

Heute habe ich mich inspirieren lassen von der lieben Saskia und ihrem Blog Who is Kafka?, die sich ihrerseits hat inspirieren lassen von der lieben Lotta. Vor einigen Tagen hat Saskia ihr Bewertungssystem geändert und dabei ist mir bewusst geworden, wie sinnlos meine Bewertung der Bücher ist, die ich gelesen habe. Dies möchte ich ändern.

Bisher habe ich meine gelesenen Bücher immer mit einer bestimmten Anzahl an Lesezeichen bewertet. Ein Lesezeichen war sehr schlecht und sechs Lesezeichen war das Beste, doch in letzter Zeit habe ich immer nur fünf oder sechs Lesezeichen verteilt. Die Unterscheidung war für mich schwer, denn eigentlich gab es kaum einen Unterschied. Ab heute wird sich dies allerdings ändern. Als richtiger Harry Potter Fan habe ich mich dazu entschlossen, die Bewertung in ZAGs vorzunehmen. Für alle die es nicht wissen: ZAG bedeutet Zauberergrad und bezeichnet die Bewertung der Prüfungen der Zauberer und Hexen in Hogwarts. Insgesamt gibt es sechs Bewertungen, doch ich möchte mich der Einfachheit halber nur auf drei beschränken, denn so kann ich meine Bücher viel leichter bewerten.


Ohnegleichen

Dies wird wohl meine liebste Kategorie. Mit Ohnegleichen bewerte ich die Bücher, die mich von Anfang an begeistern konnten und es sofort in mein Herz geschafft haben. Egal welches Genre, hierher kommen grandiose Erstlingswerke, bewährte Klassiker oder auch ganze Reihen. Alle Bücher, deren Welt ich betreten durfte und die mich überwältigt haben, erlangen ein Ohnegleichen. Dieses Buch solltet ihr unbedingt lesen.

Annehmbar

Diese Kategorie ist das bewährte Mittelfeld. Die Geschichte hat mir gefallen und auch die Charaktere waren toll, doch begeistern, vollkommen in den Bann ziehen, konnte sie mich nicht. Von dieser Lektüre möchte ich nicht abraten, denn vielleicht sieht jemand anderes ein größeres Potenzial in ihr.

Mies

Ein Buch, welches ich mit Mies bewerte, ist wahrlich kein Lesevergnügen. Hier solltet ihr die Finger von lassen, denn ganz sicher wird es euch nicht gefallen. Es kommen viele negative Faktoren zusammen, die das Buch wirklich Mies machen.

Für mich ist es wichtig, nicht mehr so viele Kategorien zur Verfügung zu haben, denn wie bestimme ich den Unterschied zwischen bisher fünf oder sechs Lesezeichen, oder zwischen vier und fünf? Nun hoffe ich, mir und auch euch ein besseres Bild geben zu können von meinen Lieblingen und absoluten Horrorbüchern, wobei letzteres bei mir kaum vorkommt.


Wie findet ihr die neuen Kategorien, ganz im Zeichen von Harry Potter?

Kommentare:

Lara

Haha, die Idee mit den ZAGs ist echt schön :D
Ich habe auch häufig Probleme, ein Buch in meine 5 Blumen einzuteilen, weswegen ich mir dann noch halbe Blumen ausgedacht habe, was das ganze vermutlich auch nicht besser macht. Deine Idee ist wirklich ganz schön mit den drei Kategorien, weil dann wirklich eindeutig ist, was jetzt eigentlich deine Meinung ist. :)

Liebst, Lara.

Marie

Liebe Lara,

ich freue mich, dass dir meine Bewertung gefällt. Zuvor hatte ich auch meine Lesezeichen als Bewertung, doch halbe Lesezeichen wäre für mich wahrscheinlich noch schwieriger gewesen. Mit drei sehr knappen und dennoch eindeutigen Kategorien komme ich sehr viel besser zurecht. :)

Liebe Grüße
Marie

Schreibe einen Kommentar