19. Juni 2016

Wenn Blogger Bloggern Fragen fragen

Hallo, liebe Bücherwelt!

Bei Alexandra habe ich einen schönen Tag gefunden, den ich gerne beantworten würde. Natürlich geht es um Bücher und ich möchte euch nicht länger auf die Folter spannen, also lege ich gleich los:

Schmales Buch oder fetter Wälzer?

Mal so, mal so. Ich liebe dicke, fette Bücher, die verschlungen werden wollen und in denen man auch mal länger als eine Woche steckt. Aber gelegentlich flüchte ich mich auch in dünne, zierliche Geschichten, denn oftmals sind sie genauso gut. Klar, die Handlung wird dort nicht in allen Einzelheiten beschrieben, doch manchmal habe ich Lust, nur einen oder zwei Tage an einem Buch zu lesen, damit ich dann ein neues zur Hand nehmen kann.

Gebraucht oder neu?

Definitiv neu! Ich mag es einfach nicht, wenn Bücher schon gelesen wurden, wenn sie bereits in der Hand gehalten wurden. Es klingt komisch, aber ich liebe es, den Geruch neuer Bücher einzuatmen, sie zum ersten Mal in der Hand zu halten und das knacken zu hören, nachdem der Buchdeckel zum ersten Mal geöffnet wurde. Ein unbeschreibliches Gefühl, dass ich bei gebrauchten Büchern nicht habe und immer vermissen würde.

Historisch oder Fantasy?

Eher Fantasy. Ich habe bisher nicht viele historische Romane gelesen und bei Ken Follett bin ich gerade erstmal bis zur Hälfte gekommen. Teilweise sind historische Romane wirklich spannend, doch sie können mich oft nicht so lange in den Bann ziehen, wie es dicke Fantasybücher schaffen. Gelegentlich lese ich aber doch mal etwas geschichtliches und dann mag ich es doch wieder ganz gerne.

Hardcover oder Taschenbuch?

Egal, solange es gut ist. Habe ich allerdings den ersten Teil in der gebundenen Ausgabe, versuche ich mir die folgenden Bände ebenfalls als Hardcover zu kaufen. Ausnahmen gibt es natürlich immer und manchmal sehen die Trilogien oder Reihen komplett verschieden aus. Sonst achte ich aber fast immer darauf, auf die günstigere Taschenbuchausgabe zurückzugreifen.

Lustig oder traurig?

Lustig könnte ich hier gar nicht unterschreiben. Da würde ich eher auf glücklich tippen. Aber meine Bücher sind hier eher ausgeglichen. Bei vielen muss ich weinen, doch ebenfalls machen mich andere Bücher dafür umso glücklicher. Und am Ende zählt sowieso nur die Botschaft und ob das Buch direkt in meinem Herzen gelandet ist.

Sommer- oder Winterleser?

Was für eine Frage! Es ist doch vollkommen egal, welche Jahreszeit ist. Ich lese im Frühling gerne, im Sommer auch, im Herbst ebenfalls und auch den Winter darf man nicht vergessen. In allen Jahreszeiten lese ich meine Bücher gleich gerne. Um das Ganze in Zahlen auszudrücken: 50 % im Sommer und 50% im Winter (Frühling zählt hier mit zum Sommer und Herbst zum Winter).

Klassiker oder Mainstream?

Klassiker habe ich bisher noch keinen gelesen, es sei denn Der Herr der Ringe und Harry Potter zählen mit dazu. Von daher tifft es wohl eher Mainstream…

Ratgeber oder Romane?

Nun ja, hier sage ich klar und deutlich Romane, denn Ratgeber lese ich nie und werde es wohl auch nicht tun. Hier bin ich wohl doch eher auf das Internet geprägt und wenn ich etwas wissen möchte, schaue ich lieber schnell im Web nach, als mir einen meistens sehr teuren Ratgeber zu kaufen.

Krimi oder Psychothriller?

Ich lese beides eher selten und wenn ich was zur Hand nehme, dann ist es ziemlich ausgeglichen.

e-Book oder Printausgabe?

Mittlerweile wisst ihr es bestimmt, aber hier nochmal: Ich bin ein Verfechter des gedruckten Buches und kann nicht ohne. Vor einigen Jahren gab es einen Hype um die eReader, doch dieser Hype ist bereits verflogen. Ich habe mit damals keinen gekauft und werde mir auch heute keinen kaufen. Es gibt so viele Nachteile. Als Bücherwurm akzeptiere ich auch schwere Bücher und trage sie mit Würde in meinem Rucksack oder meiner Tasche.

Sammeln oder ausmisten?

Ich kann keine Bücher weggeben. Das ist wie mit Babys. Hat man sich einmal für sie entschieden, kann man sie nicht mir nichts, dir nichts weggeben und sie vergessen.

Internet oder stationärer Buchhandel?

Natürlich der Buchhandel. Ich hasse es, Bücher zu bestellen und ziehe immer den Buchhandel vor. Ich schaue mir die Bücher vorher gerne an und lese noch einmal rein. Im Internet habe ich immer das Gefühl, etwas Kriminelles zu tun.

Bestseller oder Ladenhüter?

Das ist mir relativ egal. Wenn mir das Buch gefällt, kann es gerne auch seit ein paar Jahren oder Monaten im Buchhandel zu kaufen sein. Ich schaue mir Bestseller-Listen selten bis gar nicht an, denn ich urteile gerne selber über ein Buch und kaufe nur das, was mich auch interessiert und nicht das, was andere vielleicht für gut befunden haben.

Koch- oder Backbuch?

Weder noch. Ich mag beides nicht…

Kommentare:

Alexandra

Guten Morgen Marie ;)

so, jetzt bin ich schnell bei dir rein gucken gekommen, und ich muss sagen, so weit auseinander liegen wie nicht. Ist doch immer wieder schön wenn man Leute antrifft die ähnlich ticken.

Und ehrlich, es ist beruhigend das ich nicht die einzige bin die noch keine klassiker gelesen hat *hust* Komm ir manchmal schon etwas ungebildet vor wenn andere mich staunend anschauen und dann sagen 0_0... Waaaaass, du hast och nie einen Klassiker gelesen? *verwirrt guck*

So, nun wünsch ich dir eine gute Woche und es hat auch spass gemacht deine Antworten dazu zu lesen.

Liebe Grüsse
Alexandra

Marie

Hallo liebe Alexandra,

ganz viele reden davon, wie toll zum Beispiel „Stolz und Vorurteil“ ist und wirklich, ich habe schon so oft überlegt, mir dieses Buch zu kaufen, doch dann zweifel ich wieder. Ich bin so skeptisch gegenüber Klassikern und weiß nicht, ob ich mich jemals dazu aufraffen werde, einen zu lesen.

Liebe Grüße, Marie

Alexandra

Guten Morgen Marie,

ich hab mir das Buch "Stolz und Vorurteil" mal aus eBook gekauft. Eben weil alle so davon schwermen, aber ich konnte mich bis heute nicht dazu durch ringen es zu lesen. Ich weiss nicht, ich bin in dem Sinne nicht skeptisch, eher habe ich Angst wegen dem Schreibstil Ich hab sonst schon mühe als Legasthenikern mit lesen, und wenn ich mich dann noch mehr durch die geschrieben Buchstaben kämpfen muss machts dann halt irgendwann wirklich keinen Spass mehr.

Bin mal gespannt ob wir uns je mals trauen zu einem klassiker zu greifen.

Liebe Grüsse und einen ruhigen Dienstag.

Alexandra

Schreibe einen Kommentar