16. April 2016

Rund ums Lesen: 10 Gründe, warum Du liest

Hallo ihr Lieben!

Nachdem meine Woche nun um ist und sie alles andere als stressfrei war, möchte ich euch Gründe nennen, warum jeder von uns liest. Lesen ist etwas Wunderbares und man kann es mit unglaublich vielen Menschen teilen. Mit euch!


1. Lesen ist die Musik der Seele
Sobald Du ein Buch anfässt, blüht Dein Herz auf. Es macht glücklich. Der Geruch von frisch gedruckten Seiten und Buchstaben, das Knacken, sobald Du das Buch zum ersten Mal öffnest, das Umblättern der Seiten und die Geschichten, die Dich in jede beliebige Welt bringen, die Du gerade brauchst. Es ist alles möglich.

2. Lesen hat keine Werbepausen
Das nervige an Filmen, die Tag für Tag auf dem Fernseher laufen, sind die Werbepausen, die natürlich immer genau an der Stelle eingeblendet werden, wenn die Geschichte unsagbar spannend wird. Dann geht ein allgemeines Stöhnen durch die Reihen und schließlich die Ernüchterung, dass Du nun aufstehen kannst, um etwas zu trinken oder zu essen zu holen. Bei einem Buch kann Dir das nicht passieren. Hier entscheidest schließlich nur Du, wann es eine Pause gibt. So verpasst Du nichts und die Seiten fliegen nur so dahin.

3. Lesen beflügelt Deinen Umgang mit Sprache
Viele Romane, Abenteuer, Thriller, Krimis oder Klassiker sind literaturwissenschaftlich besonders anziehend geschrieben. Der Schreibstil vieler Autoren bringt Dich dazu, Fachbegriffe zu verwenden und Dich besser auszudrücken. Du möchtest den Schreibstil vielleicht nachahmen oder zumindest Deinen eigenen entwickeln, bei dem Du das Gefühl hast, ansprechend, bewegend und spannend zu schreiben.

4. Lesen verringert Stress
Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Lesen Stress verringert. Im Alltag gibt es viele Situationen, bei denen man regelrecht verzweifelt, doch sobald Du anfängst zu lesen, ist alles vergessen. Außerdem lernst Du, mit stressigen und aufregenden Situationen besser umzugehen.

5. Lesen macht süchtig
Nicht nur der Geruch von neuen Büchern und frisch gedruckten Seiten macht süchtig, sondern auch die Geschichten. Du bist immer auf der Suche nach neuen Büchern und fieberst mit jedem der Charaktere, besonders Deinem Lieblingscharakter, mit. Du versinkst in der Geschichte und wenn Du das Buch aus der Hand legst, denkst Du noch stundenlang an das, was gerade passiert ist. In diesem Sinne nimmst Du die Geschichte überall hin mit und sie nimmt Dich mit auf ihre Reise.

6. Lesen weckt neue Interessen und Leidenschaften
Du möchtest über Deine Erfahrungen sprechen oder schreiben. Du hast das höchstwahrscheinlich bereits mit einem Blog geschafft, doch neue Interessen und Leidenschaften entwickeln sich auch über den Blog und das Internet hinaus. Du orientiert Dich plötzlich in eine andere Richtung, liest ein ganz anderes Genre oder interessierst Dich für eine andere Sportart. Gute Fotos sind Dir sehr wichtig und Du versuchst, das beste aus Deiner Kamera herauszukitzeln.

7. Lesen ist kreativ
Während des Lesens kommst Du auf unglaublich viele Ideen, die Du gerne in Deinem Blog umsetzen möchtest. Ein Buch fördert Deine Kreativität und bringt Dich manchmal auf völlig verrückte Dinge.

8. Du kannst stundenlang in einer Buchhandlung verbringen
Für andere ist der Aufenthalt in einer Buchhandlung etwas Schreckliches, doch wenn Du einmal drin bist, kommst Du in weniger als einer Stunde nicht wieder heraus. Es gibt so vieles zu entdecken und so viel zu stöbern. Wie soll man da jemals ein Ende finden. Glücklich bist Du vor allem dann, wenn Du ein neues Buch gefunden hast oder es sogar gekauft hast. Andere Menschen stören Dich dort eher wenig, doch Du hättest auch kein Problem damit, alleine zu sein zwischen all den Schätzen.

9. Lesen braucht keinen Zeitplan
Nur Du entscheidest, wann Du liest, wie und wo. Aber dafür brauchst Du keinen Zeitplan. Das wird nach Lust und Laune entschieden.

10. Wer nicht liest, kann nicht mitreden
Du hast ein Buch ausgelesen und möchtest mit all Deinen Freunden darüber reden? Oftmals gibt es dann eine, die nicht liest. Aber darauf kann man nicht immer Rücksicht nehmen. Gute Bücher müssen weitergegeben werden. Wer nicht liest, kann bei diesen Gesprächen nicht mitreden und ist ausßen vor. Aber vielleicht bringst Du genau diese Freundin dazu, dieses eine Buch zu lesen, weil Du sie neugierig gemacht hast.

Erzählt mal – mit welchen dieser Punkte stimmt eure Meinung überein. Gibt es etwas, was euch vielleicht gar nicht passt?

Alles Liebe,
Marie

Keine Kommentare:

Schreibe einen Kommentar