31. Dezember 2015

Rund ums Lesen: Mit Schutzumschlag oder nicht?

Hallo liebe Bloggerfreunde,

heute möchte ich mit einer Serie von Posts starten, in der es um Fragen rund ums Lesen und Bloggen geht. Viele kennen es: Die Frage, ob man den Schutzumschlag abnimmt oder doch lieber am Buch behält.


Viele Bücher haben statt einem bedrucktem Cover ein Schutzumschlag, der einige auf die Palme bringt und andere erfreut. Es gibt sie in allen Farben und oftmals sehen sie wunderschön aus oder sind speziell veredelt. Aber wieso wird das Ganze nicht gleich auf das Buch geprägt, fragen sich einige. Hauptsächlich aus Kostengründen. Es ist wesentlich günstiger und geht schneller. Es ist unbestritten, dass Bücher mit einem hübschen Cover oft häufiger gekauft werden, allerdings unabhängig ob ein Schutzumschlag dabei ist oder nicht.

Nimmt man also ein Buch in die Hand und möchte es lesen, dann stört der Umschlag meistens, denn immer wieder rutscht er nach unten oder oben und man kann das Buch nicht richtig halten. Lässt man ihn im Regal stehen, umgeht man dieses Problem, doch man hat nicht die Möglichkeit, das Buch mal eben umzudrehen und sich den Klappentext durchzulesen. Dazu muss man immer aufstehen. Liest man das Buch mit dem Umschlag, so kann es passieren, das er Macken und Risse erhält, was dann wieder im Regal nicht gut aussieht und auch so wirklich blöd ist. Es heißt zwar „Schutz“-umschlag, doch man möchte natürlich, dass er trotzdem schön aussieht und nicht total abgegrabbelt und zerrissen.

Ich mache meine Umschläge grundsätzlich ab, denn es einfach leichter so ein Buch zu lesen. Wenn ich ein neues Buch beginne, das einen solchen Umschlag hat, dann lege ich ihn erst einmal auf meinen Nachttisch. So habe ich die Chance, nach den ersten Seiten, den Klappentext nochmal zu verinnerlichen, doch nach einigen Kapiteln stelle ich ihn dann in mein Regal, wo er dann stehen bleibt, bis ich das Buch beendet habe. So bleibt er immer sauber und ordentlich und sieht dann zusammen mit der Lektüre im Regal wieder wunderschön aus. Lese ich ein Buch öfter als einmal, kann es allerdings auch passieren, dass der Schutzumschlag ein paar Macken abbekommt, aber noch lange nicht so viele, wie wenn ich ihn die ganze Zeit beim Lesen dran lassen würde.

Wie löst ihr das Problem? Lasst ihr den Umschlag dran oder nehmt ihr ihn ab? Oder macht ihr etwas ganz anderes?

Eure Marie

Kommentare:

Lioba

Liebe Marie,

du sprichst hier ein klares Streitthema an. Ich hab für mich einen Kompromiss gefunden: die Bücher mit Klarsichtfolie einbinden, das schützt den Schutzumschlag und das Buch.

Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr!
Lioba

Marie

Hallo Lioba,

machst du das dann wirklich bei jedem deiner Bücher? Mir wäre das zu aufwendig und auch schade um die Bücher. Aber klar, ein großes Streitthema. Mit Klarsichtfolie habe ich es bisher immer nur in Bibliotheken gesehen und das mochte ich gar nicht...

Liebe Grüße, Marie

Lioba

Wenn ich ehrlich bin, geb ich die Bücher meiner Mama zum Einbinden :D Es ist natürlich nicht jedes Buch eingebunden, aber fast alle, die einen Schutzumschlag haben. Naja, ich bin praktisch mit eingebundenen Büchern aufgewachsen und es deshalb auch gewohnt...
LG Lioba

Marie

Das ist natürlich praktisch! :)

Schreibe einen Kommentar