11. Januar 2011

Die Gilde der schwarzen Magier-Die Rebellin - Trudi Canavan

Titel: Die Gilde der schwarzen Magier-Die Rebellin
Autor: Trudi Canavan
Erschienen im: cbt Verlag
Seitenzahl: 541
Preis: 9,95€

Sonea lebt ein einfaches Leben. In einer Hüttensiedlung zusammen mit ihrer Tante und ihrem Onkel. Sonea gefällt ihr Leben. Dann werden sie aus ihrer Hütte vertrieben. Sie flüchten in die Stadt, wo an diesem Tag eine alljährliche "Säuberung" stattfindet. Dabei werden die Menschen aus der Stadt verscheucht, die nach der Meinung reicher Personen es nicht würdig sind, dort zu leben. Währenddessen trifft Sonea ihre früheren Freunde Cery und Harrin. Sie freuen sich sehr. Bei der Säuberung sind auch Magier anwesend. Die Menschen bewerfen sie mit Steinen, doch da sie eine Barriere errichtet haben, macht es ihnen nichts aus. Da wird Sonea wütend und schafft es, mit ihrer Willenskraft einen Stein zu werfen, der die Barriere durchdringt und einen Magier verletzt. Sonea ist vollkommen erstaunt. Sie findet heraus, dass sie magische Fähigkeiten besitzt. Mithilfe der Diebe in der Stadt versteckt sie sich, doch die Gilde der schwarzen Magier sucht sie. Sie ziehen ihren Kreis immer enger und als sie sie gefunden haben, ist es schon fast zu spät, denn sonst hätte sie sich und viele andere Menschen in Gefahr gebracht. In der Gilde soll sie lernen, ihre Magie zu kontrollieren, doch sie will nicht. Nur langsam zieht sie Rothen, einen ausgebildeten Magier, in ihr Vertrauen. Sie erlernt die Magie und auch das Lesen, doch nicht nur Rothen verfolgt ein Ziel. Auch Lord Fergun aus der Gilde und das nicht zu Soneas Vorteil. Er erpresst Sonea und versucht sich somit aus der Affäre zu ziehen.

Meine Meinung:
Das Buch Die Gilde der schwarzen Magier-Die Rebellin ist ein sehr großer Erfolg der Autorin Trudi Canavan geworden und der Auftakt einer wunderbaren Trilogie. Am Anfang des Buches bemerkt man sofort die gute Verwendung der Adjektive. Ich würde sagen ein fantastisches Buch. Jedes Buch sollte eine eigene Geschichte haben und dabei jedoch nicht zu surreal sein. Die Wirkung der Magie, die Sonea ausübt, weil sie noch nicht weiß, wie man sie kontrollieren kann, ist sehr gut gelungen. Sie ist so gut beschrieben. So einzigartig. Sonea ist eher ein einfaches Mädchen, das keine Probleme damit hat, doch sie weiß sich zu wehren und das ist als Mädchen echt wichtig. Auch durch ihre Tante lässt sie sich nicht davon abbringen, sich mit Cery und Harrin zu treffen. Sie hat ihren eigenen Kopf, doch was tut man nicht alles für die Freundschaft und die Liebe?

 

Farbsonnen-Challenge:
Gelb: Die Gilde der schwarzen Magier-Die Rebellin

Eure Lucian


Keine Kommentare:

Schreibe einen Kommentar